Event Promotion Ideen

Promotion für ein Event kann herausfordernd sein. Doch es gibt viele Tricks wie man Besucher auf seine Veranstaltung bekommen kann und schnell Eintrittskarten verkauft. Event Promotion hilft dabei.

Event Promotion

Event Promotion sind alle Vorgehensweisen und Instrumente, die dabei helfen Eintrittskarten und Tickets zu verkaufen. Eine Promotion soll immer die Marketingstrategie eines bestimmten Produktes zu unterstützen. Entweder in Sachen Bekanntheit oder den Absatz fördern.

Anbei findest du 26 Marketing Ideen für Veranstaltungen. Diese helfen, damit du mehr Gäste und Zuschauen für dein Event bekommst.

1. Early Bird Tickets

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Die ersten die Zuschlagen sollten auch einen guten Ticketpreis bekommen. Eine Anzahl an Tickets zu begrenzen oder ein zeitliches Limit motiviert viele Menschen zum sofortigen Handeln.

Wenn man etwas jederzeit kaufen kann, dann verschiebt sich die Entscheidung schnell. Dann ist es irgendwann nicht mehr wichtig und anderen Sachen kommen dazwischen.

2. Idee für Aktionen: Künstler für Event Promotion

Event Promotion

Event Promotion mit Künstlern

Mit Künstlern kannst du einen Art Flashmob und PR Stunts erzeugen. Mit der richtigen Absprache mit der Presse, können diese Aktionen Zeitungsartikel und andere Berichterstattungen bringen.
Außerdem gibts du den Gästen schon mal einen Vorgeschmack auf das, was noch kommt.
Folgende Künstler sind dafür besonders gut geeignet:

Idee für Eröffnungsveranstaltungen: Die Maschinenmenschen

Event Promotion Künstler

Promoten dein Event: Künstler “Maschinenmenschen”

Die Maschinenmenschen sehen aus wie echte Roboter. Sie sind von der Erscheinung clean und neutral. Mit dem richtigen Outfit kannst du ihnen jede mögliche Rolle geben, die für dein Event passt.

  • Roboter mit Fliege: Kellner
  • Roboter im Businessanzug: Anwalt oder Steuerberater
  • Roboter mit Kamm und Schere: Frisör
  • Roboter mit Kittel und Stethoskop: digitaler Arzthelfer
  • Roboter im Blaumann: Mechaniker
  • Roboter mit Bauhelm: Handwerker

Das ist für Messen, Ausstellungseröffnungen, Museen und andere Events interessant.

Bei einem PR Stunt für ein großes Museum flogen die Maschinenmenschen nach Newcastle in England und gingen im Business Anzug durch die Stadt und interagierten mit den Menschen. Das zog viel Presse an. Eine gelungene Aktion und ein tolles Beispiel für Guerilla-Marketing Ideen.

Ideen Promotion Aktionen: Comedy Butler

Event Promotion

Verkaufsaktion für ein Outlet Center mit Künstlern

Die Comedy Butler sind Comedy Charaktere und spielen die Menschen direkt an. Dabei weisen sie nonverbal auf das Event hin und sorgen für Aufmerksamkeit. Durch ihre extrovertierte Spielweise und Kostüm werden sie als Kunstfiguren wahrgenommen.

Die ganze Aktion hat den Charakter von einem Straßentheaterfestival. Das nutzen meist Städte und Kommunen für Aktionen in den Innenstädten.
Einkaufspassagen und Einkaufscenter buchen die Comedy Butler für verkaufsoffenen Sonntage und andere Aktionen im Einzelhandel.

Eine Kombination aus der guten alten Zeit mit dem zuvorkommenden Verhalten eines Butlers kommt gut an. Gemischt ist das Ganze mit Comedy. Das passt gut zu Promotion Aktionen für den Einzelhandel.

Hugo der sprechende Roboter

Event Promotion Roboter

Event Promotion Aktion

Hugo ist ein sprechender und Fahrrad fahrender Roboter. Er fährt im Aktionsraum umher und unterhält sich mit den Gästen. Viele Menschen werden von diesem Gefährten stark angezogen, machen Fotos und möchten wissen, wie er funktioniert.

Ganz nebenbei bringt Hugo die Botschaft hinüber, für die er im Einsatz ist. Er promotet ein Event oder ein Produkt.

Hugo wird auf Messen, für Aktionen im Einzelhandel wie verkaufsoffenen Sonntage, und Promotion in Innenstädten genutzt.
Da Hugo ein Roboter ist, vermittelt er charmant das Thema Digitalisierung.

3. Investiere in professionelle Fotografie

Event Promotion Fotografie

Event Promotion Fotografie

Diverse Quellen zeigen, dass Videos und und Bilder die beiden wichtigsten Online Punkte sind, zu denen Besuchern einer Veranstaltungsseite springen. Produziere deswegen Fotos und Videos nach dem Geschmack der Besucher.

Der Besuch von Veranstaltungen und Konzerten sind emotionale Entscheidungen. Fotos sorgen für Stimmung und beantworten die Fragen der Eventbesucher zur Atmosphäre deiner Veranstaltung.

Erstelle gut beleuchtete Fotos, die das Ambiente angemessen einfangen und veranschaulichen, was die Leute bei eer Veranstaltung erwarten können. Besser noch, lass die Fotos von einem professionellen Fotografen erstellen.

Den Aufwand, den du in die Fotos steckst, wird dir auch bei den weiteren Maßnahmen helfen. Denn mit guten Fotos ist es viel einfacher Werbung und E-Mail-Kampagne zu kreieren.

4. Marketing Idee für Veranstaltungen: E-Mail-Verteiler auf Zielgruppen verfeinern

Email Marketing

Email Marketing

Wenn du jedes Mal eine E-Mail an deine Liste schreibst nur, weil du ein Event planst oder du einen neuen Speaker ankündigst, dann ist diese E-Mail-Liste bald verbrannt.

Segmentiere lieber deine E-Mail Liste in Kategorien: Das könnte zum Beispiel so aussehen:

  • Personen, die in der Vergangenheit Tickets gekauft haben
  • Personen, die in der Vergangenheit kein Ticket gebucht haben (diese kannst du anders ansprechen)
  • Demografische Merkmale: Unterteilung in Altersgruppen der Besucher
  • Lokale Merkmale: Personen, die in bestimmten Regionen wohnen in die Veranstaltung stattfindet

Dies lässt sich erreichen, in dem du einen E-Mailmarketing Dienst wie Mad Mimi oder Sendingblue benutzt.

Zielgruppensegmentierung setzt natürlich voraus, dass du deine E-Maillisten in Gruppen einteilen kannst. Das ist natürlich schwierig, weil je mehr Daten du von den Teilnehmern verlangst, desto weniger wahrscheinlich bekommst du die Daten.

Kümmere dich also nur um die wichtigsten Kategorien. Das können im Zweifel auch nur zwei Kategorien sein. Selbstverständlich sind die aktuellen Datenschutzrechtlichen Regeln zu beachten.

5. Denke über „Retargeting” von Anzeigen nach

Jeder von uns hat das Phänomen von Retargeting erlebt. Du schaust dir online ein Produkt an, kaufst es aber nicht. Wenig später zeigen dir auf anderen Webseiten die Werbeanzeigen das gleiche Produkt oder ähnliche Produkte.

Das funktioniert auch für den Ticketverkauf von Events:

Personen, die beim ersten Mal nicht bereit waren, ein Ticket zu kaufen, sind oft dankbar, dass sie daran erinnert werden. Kann ja sein, dass die Tickets bald ausverkauft sind. Hier ist ein Artikel, bei dem Organisatoren das 6 fache der Kosten für Retargeting wieder eingespielt haben.

Zugegeben, es ist ein neues Thema, in das du dich einarbeiten musst, aber du kannst diese Fähigkeit bei der Promotion von weiteren Events nutzen.

6. Sponsre einen WLAN-Hotspot

Event Promotion

Egal, wo sich die meisten Menschen heutzutage befinden, sie verwenden entweder ihr Datenvolumen oder suchen nach einem Hotspot.

Das Sponsern eines Wi-Fi-Hotspots im Bereich deiner nächsten Veranstaltung ist daher eine bequeme Möglichkeit, Menschen in der Region dazu zu bringen, sich mit deiner Marke bekannt zu machen.

Du kannst natürlich auch kurze Botschaft im WLAN-Hotspot Namen verpacken.

In Betracht kommen Bereiche, in denen sich viele Menschen aufhalten wie Restaurantbereiche, Kongress Veranstaltungs-Locations oder Bahnhöfe.

Sicher kannst du mit dem Besitzer des Hotspots für ein paar Euro verhandeln, ob du die Emailadressen bekommen kannst, mit denen sich die Leute anmelden. -> Natürlich immer im Rahmen der Datenschutzbestimmungen.

7. Nutze Content Marketing und baue deine Marke aus

Event Promotion Content Marketing

Event Promotion durch Content Marketing

Bei Social Media und Blogs kann man versuchen mit Schlüsselbegriffen, Keywörtern und einer hohen Schlagzahl an Post und Kommentaren Aufmerksamkeit zu erregen. Das nutzt meist nur den großen Social Media Plattformen. Du kreierst kostenlosen Inhalt für sie, doch die Nutzer bleiben bei Facebook und Co.

Erstellen stattdessen durchdachte Inhalte, die deine Eventmarke als Vordenker positionieren. Du solltest eine Seite kreieren auf die Menschen gern kommen um nach Informationen und Inspiration zu suchen.

Diese Inhalte brauchen länger in der Produktion und man sieht nicht gleich eine sofortige Resonanz wie ein “Like”. Doch diese Artikel haben Substanz.
Gut gemacht bringen sie langfristig Besuchen, die du wiederum zu Tickets Käufern transformieren kannst.

8. Nutze Stadtmagazine und andere Veranstaltungshinweise

Laut einer Untersuchung von Eventbrite nutzen 64 % der Befragten eine Art von Stadtmagazin oder Plattform mit Veranstaltungshinweisen. Das kannst du dir auch für dein Event zunutze machen.

Setze deine Veranstaltung rechtzeitig ins Programm. Webseiten und Magazine
Veranstaltungstipps haben ein von Hause aus ein Publikum, das viel und gern ausgeht. Somit ist dein Hinweis und Werbung gut platziert.

9. Ticketkäufe und Anmeldungen in einem Rutsch

Sobald sich deine Veranstaltung auf einer digitalen Veranstaltungs-Entdeckungsseite befindet, sollten Nutzer Eintrittskarten kaufen können, ohne diese spezielle Seite zu verlassen

Das Thema zählt zu “Nutzer Erlebnis” oder “User Experience“. Die Möglichkeit, Tickets überall dort zu kaufen, wo Eventinteressierte sind, optimiert das Kundenerlebnis.

Wenn sich Nutzer für ein Event entscheiden und sich nicht gleich sich anmelden können dann „überlegen“ sie es sich noch vieleicht noch einmal. Das führt meist dazu, dass sie sich nicht für einen Kongress, Messe oder andere Veranstaltung anmelden.

Die Ablenkung im Netz ist einfach so stark, das selbst das Klicken auf eine weitere Webseite zum Ticket kaufen, zum nicht kaufen führen kann.

Mach es den Besuchern also so einfach und kurz wie möglich.

Zum Beispiel erzielen Veranstaltungen, bei denen Tickets direkt auf Facebook verkauft werden, im Durchschnitt 2-mal mehr Verkäufe und kostenlose Registrierungen als Veranstaltungen, die auf eine Ticketseite umleiten.

10. Starten einen YouTube-Kanal und erstelle Promotion Videos

Event Promotion Youtube

Event Promotion Youtube

YouTube ist die zweitgrößte Suchmaschine nach Google. Darüber hinaus gehört YouTube zu Google.

Videos können noch einfacher vom Publikum konsumiert werden. Damit gibst du tiefere Einblicke darüber, was den Gast erwartet. Das Gefühl für das Event und die Vorfreude darauf kannst du mit Videos beeinflussen, weil sie hoch visuell sind.

Doch was sollst du filmen? Es gibt eine Reihe an Möglichkeiten. Hier ein paar Beispiele wie du Promotionvideos für Events produzierst:

  • Einführung der Redner
  • Ein Blick hinter die Kulissen
  • Welche Vorteile hat das Event für Gast (bei Messen und Kongressen)
  • Live Videos, welche die Begeisterung anderer Teilnehmen zeigt (bei Konzerten)
  • Interviews mit den Akteuren des Events
  • Praktische Tipps wie die Gäste das Beste aus dem Event machen können

Du siehst, du kannst mit vielen Möglichkeiten dein Event promoten. Diese Videos kannst du zusätzlich für E-Mail Werbung und Post in den Sozialen Medien benutzen.

11. Erstelle eine Info-Grafik

Je nach Branche und Art der Veranstaltung kommen 10-20 Prozent der Ticket-Verkäufe über Social Media. Doch du benötigst etwas für Follower, was es wert ist zu teilen. Infografiken sind eines der beliebtesten Methoden dafür.

Versuchen deine Inhalte in irgend einer Weise grafisch aufzubereiten. Wenn du selber nicht fit mit Photoshop bist und deine Kollegen keine Zeit haben, kannst du solche Aufgaben auch auf Plattformen wie Fiverr oder Upwork auslagern.

12. Stärke Partner und Referenten für ihre Werbeaktionen

Deine Event-Sponsoren, Partner und Redner haben ein eigenes Publikum. Dieses ist von Natur aus neugierig auf Events ihres Lieblings und wartet nur auf neue Gelegenheiten.

Deswegen solltest du auch Partner und Referenten mit Werbematerial wie Texte, Bilder, Infografiken und Texten ausstatten. Quasi alles, was es ihnen leichter macht, ihr eigenes Publikum und Fans anzusprechen.

Darüber kommen sicher ein paar zusätzliche Registrationen. Damit du weißt, wer wie viel jeder dieser Influencer an Anmeldungen bringt, gib ihnen einen eigenen nachverfolgbaren Registrierung-link. Diesen speziellen Link können sie benutzen, um Gäste einzuladen. 

13. Online Werbung

Event Promotion Online Werbung

Event Promotion mit Online Werbung

Online Werbung für Veranstaltungen ist effektiv aber kann teuer werden. Deswegen sollte man sein Budget schonend einsetzen. Dafür ist eine ständige Überprüfung notwendig. Welcher Kanal bringt nachweislich Ticketverkäufe?

Über Online Werbung gibt es hunderte von Büchern, so das ich nur zum Thema Events die wichtigsten Sachen in diesem Artikel auf den Weg geben möchte:

1. Größe ist wichtig

Je nachdem, über welches Display-Werbenetzwerk du Werbung schaltest, stehen viele verschiedene Anzeigengrößen zur Auswahl. Google AdWords verfügt beispielsweise über 15 verschiedene Image-Anzeigengrößen. Du solltest dich auf die am häufigsten verwendeten Größen konzentrieren, damit deine Anzeigen die meisten Menschen erreicht.

2. Heben deine Anzeige hervor

Deine Anzeige konkurriert mit vielen anderen Informationen. Stellen sicher, dass die Anzeige die Aufmerksamkeit des Teilnehmers auf sich zieht. Das erreicht du in dem du ein Gleichgewicht zwischen Text und Bild herstellst.

Wenn die Anzeige überladen und komplex ist, geht die Nachricht verloren. Nutze fette Schriftarten und auffällige Bilder, um deine Anzeige hervorzuheben.

3. Aufruf zum Handeln – Call to Action

Ein Aufruf zum Handeln ist in jeder Anzeige wichtig. In der Display-Werbung gilt das besonders, weil es für die Besucher leicht ist die Handlungen sofort auszuführen. Stelle sicher, dass du den Leuten genau sagst, was sie tun sollen.

Das Hinzufügen einer Schaltfläche, die sie auffordert, sich anzumelden oder mehr zu erfahren, reicht aus. Ein Beispiel ist ein Button mit der Aufschrift: „Hier anmelden“, oder „Klick hier um dir den Vorteil zu sichern“

4. Teste immer

Wie bei all deinen Bemühungen um digitales Marketing solltest du weiterhin Variationen deiner Anzeigen testen. Nur so stellst du fest, was funktioniert und was nicht.

Erstelle separate Anzeigengruppen für verschiedene Keywords und Anzeigenvarianten. Experimentiere mit drei bis vier verschiedenen Bildern und Nachrichten in jeder Anzeigengruppe. Überwachen dann deren Leistung, um festzustellen, welche Botschaften  ein höheres Engagement erhalten.

Erst zum Schluss ist ein Test der verschiedene Display-Anzeigenformate sinnvoll.

14. Stärken Basis-Vermarkter mit Abzeichen und Mini Auszeichnungen

Event Promotion Auszeichnung

Deine Teilnehmer sind deine größten Fans. Und treue Fans sollten belohnt werden. Wenn jemand ein Ticket kauft oder sich für deine Veranstaltung anmeldet, senden ihm oder ihr einen Ausweis oder ein Symbol. Diese Auszeichnung kann die Person auf ihrer Website anzeigen oder in sozialen Medien teilen.

Baue einen Link in diese Grafiken ein, damit die Betrachter zur Event- oder Ticketseite gelangen können.

15. Stellen einen Markenbotschafter ein

Die höchste Stufe des „Influencer Marketing“ ist der bezahlte Markenbotschafter. Dazu suchst du eine Person oder Personen mit großem Online-Einfluss, also Prominente, Fachexperte, beliebten Bloggern und YouTube-Stars.

Diese Personen bittest du neuen Beiträge zu erstellen. Dies geschieht meistens gegen finanzielle Entschädigung. Diese Beiträge sollten dann zeitnah und strategisch günstig ausfallen. Jeder Markenbotschafter hat da seinen eigenen Stil, den es zu respektieren gilt. Sein Publikum kennt ihn so wie er seine Inhalte vermittelt, deswegen werden diese Influencer in den meisten Fällen keine platten Werbebotschaften senden. Und das ist auch gut so.

16. Machen die Teilnehmer zu Veranstaltungsbotschaftern (Mini-Influencer)

Es gibt eine Abstufung in der Reichweite von Influencern. Profis, die davon leben, möchten dafür auch bezahlt werden.

Du kannst aber auch Event-Gäste als Botschafter einsetzen. In jeder Gruppe gibt es Menschen, die einen größere Reichweite haben als andere und die gern die Rolle des Entdeckens und Empfehlens ausfüllen.

Verschaffe diesen Personen eine gute Zeit und du kannst wetten, dass sie ihre Erfahrungen mit ihren Freunden und Kollegen teilen werden.

Geh noch einen Schritt weiter und gib ihnen auf dem Event einen Sonderstatus oder viele „Instagrammable Moments” also instagrammbare Momente, wie es so schön heißt. Das ist das authentische Pendant zu dem Profimaterial, dass deine Werbeabteilung einsetzt.

Einer dieser Momente kannst du mit Künstlern und Walking Acts erreichen, denn sie sind durch ihre Visualität bestens dafür geeignet. Hier findest du die 13 Besten Acts dafür.

Wenn diese Mini-Influencer über ein sehr großes Netzwerk verfügen, biete ihnen einen Anreiz, indem du einen persönlichen Link anbietest. Über diesen Link können sie einen Prozentsatz für jedes verkaufe Ticket verdienen.

17. Partnerschaft mit anderen Events und Veranstaltungsplanern

Du kannst deine Plattform und Sichtbarkeit erweitern, indem du dich mit anderen Eventmarken zusammenschließt.

Stelle dabei sicher, dass sich die Profile beider Marken überschneiden. Synergien müssen für die Fans beider Eventmarken sichtbar sein. Im Endeffekt teilt jeder der Marken sein Publikum mit der andere Marken und vice versa.

Sollte  die Partnerschaft gut ausgesucht und umgesetzt sein, können somit beide Parteien ihre Eintrittskartenverkäufe erhöhen.

18. Social Media: Gespräche und Unterhaltung statt Werbung

Event Promotion social media

Event Promotion mit Social Media

Im Social Media musst du eine gute Waage halten zwischen Werbung und normalen Post, die informativen Charakter haben. Wie dieses Verhältnis zueinander aussieht, darüber gibt es unterschiedlichen Meinungen.

Klar ist aber, dass du den Follower und Kontakten nützlichen Inhalt bietest, auf den sie reagieren können. Nur so entwickelst du Vertrauen.

Nach meinen Recherchen empfiehlt eine Quelle die 80/20 Regel, wonach 80 Prozent nützlicher oder unterhaltsamer Inhalt gepostet werden soll, und 20 Prozent Werbung.

Eine andere Empfehlung geht vom Verhältnis 4:1:1 aus: 4 Post die von anderen Quellen erstellt wurden wie Artikel oder Fotos. 1 Post den du von jemanden anderen teilst. 1 Promo Post.

Die Dritte Quelle geht von dem Verhältnis 30/60/10 aus. 

  • 30 % eigener Inhalt oder über die Marke (Blick hinter die Kulissen, lustige Bilder aus dem Arbeitsalltag)
  • 60 % fremd erstellter Inhalt: Material, das nicht von deiner Marke erstellt wurde. Diese zusammengestellten Inhalte umfassen Artikel mit relevanten Inhalten, die dein Publikum als wertvoll erachten würde. Das Endziel besteht darin, deine Marke als Stern deiner Branche zu positionieren.
  • 10 % Promo post: Ein Post, der dein Produkt oder Event direkt bewirbt. 

Wie auch immer dein Verhältnis aussieht, du siehst, dass die Promo Post immer einen kleinen Teil einnehmen und das aus gutem Grund. Niemand möchte in seinem Feed jemanden haben, der ständig nur Werbe-Botschaften abfeuert.

19. Erzählen Geschichten mit sozialen Medien

Soziale Media sind kurzlebig und seit geraumer Zeit gibt es „Storys“ die noch kurzlebiger sind.

Story-Funktionen, spielen sowohl für Snapchat als auch für Instagram eine wichtige Rolle. Facebook und Youtube setzen auf Live-Videos

Während du dich auf deine Veranstaltung vorbereitest und während der gesamten Veranstaltung selbst, kannst du mit diesen Funktionen dein soziales Publikum mit Insider Geschichten einbinden.

Das gibt ihnen ein verbundenes Gefühl ein Teil der Veranstaltung zu sein.

WARNUNG SOCIAL MEDIA: Alle Social Media Tipps funktionieren mehr oder weniger. Doch du solltest immer die Zeit und den Aufwand bedenken. Es kostet unglaublich viel Energie ein Publikum zu unterhalten und mit Inhalten zu füttern. Meist ist deine Zeit besser genutzt mit „richtiger Arbeit“.

Du bekommst zwar eine sofortige Belohnung in Form von Likes und Kommentaren, aber Facebook und Co. sind genau dafür konzipiert dich lange auf diesen Plattformen zu halten. Eh du dich versiehst, ist der Tag vorbei und wichtige Arbeit ist liegen geblieben.

Am Ende zählen deine Ticketverkäufe und Social Media ist nur ein Kanal. Ich persönlich halte von Social Media Abstand.

20. VIP Sessions

Jedes Event bekommt einen Boots, wenn Prominente oder in der Szene bekannte Personen erscheinen. Doch man muss diesen Personenkreis schon ein wenig hofieren, damit es auch für sie interessant wird.

Ein VIP Element hat zwei Ziele:

  • Echte VIPs auf das Event zu locken und von deren Glanz zu profitieren
  • Gästen VIP Tickets verkaufen, denen es wert ist mehr Geld zu bezahlen, um ein tolles Erlebnis zu bekommen

In diesem Artikel werden 2 Dinge beschrieben, die für VIP Events wichtig sind. Ich fasse kurz zusammen:

Alle Quellen für Frust entfernen

Das VIP-Erlebnis muss nicht vor Ort beginnen. Schon bei der Anreise kann man es den Gästen einfach machen. Es geht um eine tolle Erfahrung.

Biete beispielsweise einen VIP-Parkplatz in der Nähe oder VIP-Shuttles von einem zentralen Ort zur Veranstaltung an.

Besonderheiten wie VIP-Toiletten oder gesonderte Check-in-Bahnen sind Standard, aber man kann noch ein paar Dinge obendrauf setzen. Wenn das Event beispielsweise eine familienfreundliche Veranstaltung ist, kannst du einen betreuten Kinder-Bereich einrichten.

Die Kinder werden betreut und unterhalten währen die Eltern in Ruhe das Event genießen können.

Verbessere das Event-Erlebnis

Wenn es um die Veranstaltung selbst geht, sind VIPs am meisten von Paketen angezogen, die ihnen Zugang zu einer exklusiven Community gewähren.

Zu dieser exklusiven Community können Gastredner, Schauspiele und Künstler gehören. Kostenfreie Getränke, Catering und gute Plätze sind ebenfalls sehr beliebt. Egal wie es am Ende aussieht: Alles soll einem exklusiven Gemeinschaftsbereich entsprechen, in dem VIPs entspannen und genießen können.

21. Netzwerke auf ähnlichen Events

Du hast eine bestimmte Zielgruppe die auch auf anderen Plattformen unterwegs ist? Dann ist es eine gute Idee genau dort zu netzwerken und auf dein Event hinzuweisen. Wenn du eine spezielle Zielgruppe hast wie zum Beispiel mittelständische Handwerksmeister, dann geh auf eine Baustoffmesse und miete einen Messestand.

Oder du Sponsors eine “Happy Hour” mit Getränken.

22. Gewinnspiel „Wen bringst du mit?“

Menschen lieben Gewinnspiele. Noch mehr lieben sie Gewinnspiele, bei denen sie mit Freunden etwas gemeinsam gewinnen können.

Lose Tickets aus. Die Teilnehmer müssen dafür einen kleinen Contest absolvieren. Zum Beispiel einen kurzen Malwettbewerb der nur auf dem Smartphone gekritzelt werden darf. Oder sie sollen einen Freund taggen, mit dem sie gern zur Veranstaltung gehen möchten.

Der Wettbewerb sorgt dafür, dass viele Gäste vom Event erfahren. Der Preis von ein paar Eintrittskarten ist ein kleiner Einsatz dafür.

Informiere dich über die Regeln der jeweiligen Social-Media-Kanäle damit du alle Vorschriften dafür einhältst.

24. Suchen nach ähnlichen Zielgruppen

Wenn du ein Event schon mehrere Jahre in Folge ausgerichtet hast, dann weißt du genau welches Publikum erscheint.

Facebook, Twitter und Pinterest verfügen alle über Technologie, mit der du ähnliche Zielgruppen finden kannst.

Das sind Personen, die in Bezug auf Demografie, Geografie, erklärte Interessen und Online-Verhalten deinen Gästen entsprechen. Du kannst über diese Parameter Werbung zielgerichtet für dein Publikum anzeigen lassen.

25. Erstelle eine Event-Community

Klassischen Event Communitys sind Facebook Gruppen, aber du kannst auch einen Hashtag nutzen, damit sich Veranstaltungsteilnehmer finden und austauschen können.

Das Ziel ist, dass die Leute sich vernetzen und austauschen können und du gegebenenfalls moderieren kannst. Dieses Instrument ist vor allem sinnvoll, wenn das Event jedes Jahr immer wieder stattfindet wie ein Kongress oder eine Messe.

26. Verschenke Eintrittskarten

Event Promotion Tickets verschenken

Event Promotion – Tickets verschenken

Ticketverkäufe sind wichtig, damit du deine Umsatzziele erreichst. Doch Karten zu verschenken hilft Beziehung zu Organisationen und der Presse aufzubauen.

Schenke Tickets an anderen Gruppen, die sonst nicht zur Veranstaltung kommen würden.

Was du möglicherweise im Direktverkauf verloren hast, gewinnst du an Werbung und Beziehungen. Lege also ein paar Tickets beiseite und bieten sie als strategisches Geschenk an.

 

Das waren 26 Ideen für Event Promotion. Falls du noch einen guten Tipp hast oder ein Feedback, schreibe es einfach in die Kommentare.