Steve Machine blauer Anzug offene Arme

Unter dem Arbeitsnamen „Steve Machine“ gibt es jetzt ein neues Roboter Kostüm für Shows und als Walkact. Er hat einen Kopf, der an einen Retro Roboter erinnert.

Aber seht selbst:

Roboter Show und andere Einsatzbereiche

„Steve Machine“ ist ein sprechender Roboter Walkact. Steve ist retro und vielseitig einsetzbar. Auf Events übernimmt er folgende Aufgaben

  • Begrüßung und Verabschiedung der Gäste
  • Kurze Moderation und Ansagen auf der Bühne in deutsch und englisch
  • Optischer Anker und Fotomotiv
  • Bespielen von Warteschlangen mit Ansage wie lange es noch dauert
  • visualisiert Themen wie Robotic, Retro und Technologie

Seine Erscheinung sorgt für Aufsehen, denn er ist mit animierten Augen, einem animierten Mund und farbigen Anzügen ausgestattet. Auf der Bühne übernimmt er gern Ansagen oder unterstützt Präsentationen.

Anzüge in verschiedenen Farben

Alle Frauen wissen, dass man nie genug Schuhe haben kann. Steve hat zwar keinen Fable für Schuhe aber farbige Anzüge haben es ihm angetan. Der sympathische Roboter beweist Stil denn er kennt die italienische Regel die besagt, dass ein Anzug immer aus 3 Teilen besteh: Hose, Jacket und Krawatte. Farblich mag Steve es gern auffällig Hier findest du ein paar Farbvarianten:

  • blau
  • pink
  • orange
  • weiß
  • schwarz
  • violet
  • grün
  • hellblau
  • rot

Mix aus den erfolgreichsten Acts von Pantomime Popkultur

Mobil wie die "Maschinenmenschen", effektreich wir "Hugo der Roboter"

Mobil wie die “Maschinenmenschen”, effektreich wir “Hugo der Roboter”

Wer Pantomime Popkultur kennt, dem kommt „Steve Machine“ irgendwie bekannt vor. Das liegt daran, dass er ein Mix aus den beliebtesten unserer Acts ist. Für den Kopf stand ganz klar die fahrradfahrende Roboter Puppe „Hugo“ Model.

Hugo ist ein erfolgreicher Act. Er bekommt viel Aufmerksamkeit und die Kunden sind begeistert. Leider kann das kleine Kerlchen bis jetzt nur mit dem Auto transportiert werden. Ich arbeite zwar bereits an einer leichteren Variante, aber das wird noch etwas dauern.

Ich wollte einen Act kreieren, der die selben technischen Eigenschaften wir Hugo hat, mit den man aber bequem in Bahn und Flugzeug reisen kann. Denn für Hugo habe ich bereits Anfagen aus Indien, England einem afrikanischem Land bekommen und konnte diese Anfragen leider nicht wahrnehmen.

Unsere “Maschinenmenschen” sind ebenfalls sehr erfolgreich und eines der unkompliziertesten Acts die ich jemals gespielt habe. Auf Flugreisen und im Zug benötigt man kein extra Gepäck. Das freut unsere Kunden, weil sie keine extra Reisekosten zahlen müssen. Als Performer kommt man ebenfalls sehr schnell von A nach B. Außerdem ist der Act in 15 Minuten einsatzbereit.

Super mobil mit reduziertem Equippment

Super mobil mit reduziertem Equippment

Diese Messlatte habe ich auch am neuen Robot Show Act „Steve Machine“ gelegt. Mit ihm kann man ebenfalls schnell und unkompliziert reisen.

Steve vereint die besten Eigenschaften von „Hugo dem Roboter“ und den „Maschinenmenschen“.

Animierte LED Augen

Animierte LED Augen

Animierte LED Augen

Doch wie funktioniert der Kopf? Die Augen bestehen aus programmierbaren LEDs, mit denen man theoretisch jede Farbe einstellen kann. Er hat zehn verschiedenen Animationen, die diverse Emotionen ausdrücken. Diese laufen nach einer bestimmten Gewichtung im Zufallsprinzip ab.

Das wirkt lebendiger als wenn man die Augen als „animierten Film“ ablaufen lässt. Es sind sogar ein paar kleine Fehler eingebaut. Als ob mal kurz die Technik von Zeit zu Zeit spinnt.

Animierter LED Mund und die Illusion des Sprechens mit dem A-F System

Der Mund besteht aus kleineren einfarbigen LEDs. Hier bedienen ich mich einer Technik, die auch bei Zeichentrickfilmen genutzt wird. Wenn man Charaktere beim sprechen animiert, reichen im einfachsten Fall 6 verschiedenen „Mundbilder“.

Das System haben Firmen die Zeichentrickfilme produziert haben wie Hanna Barbera (Familie Feuerstein, Tom und Jerry) in den 1960gern entwickeln. Wie das System genau funktioniert werde ich noch einmal später in einem gesonderten Post erklären.

In Zeichentrickfilmen werden die Mundanimationen auf die Sprache gelegt. Jetzt wäre es verdammt schwierig Sprache live zu analysieren und dann in Echtzeit die richtige Animation zu wählen. Deswegen beschränke ich mich auf die sechs Animationsbilder, die nach Sprachlautstärke ablaufen.

Mundanimation wie für Zeichentrickfilme nach dem A-F System

Mundanimation wie für Zeichentrickfilme nach dem A-F System

Wenn der Performern etwas sagt, wird die Lautstärke seiner Stimme in 6 Etappen geteilt. Wenn nichts gesagt wird, erscheint Bild A. Wenn es maximal Laut ist, erscheint Bild F. Die Abstufungen dazwischen werden mit den Bildern B, C, D und E belegt.

Das System ist nicht perfekt aber bringt erstaunlicherweise eine ausreichend gute Illusion, dass der Mund synchron zur Sprache animiert ist.

Gehäuse aus Plexiglas

Erster Prototyp mit noch zu großen Augen

Erster Prototyp mit noch zu großen Augen

Prototyp mit korrekten Maaßen aus MDF

Prototyp mit korrekten Maaßen aus MDF

Fertige Version aus Plexiglas

Fertige Version aus Plexiglas

Ich liebe Lasercutten, denn die Ergebnisse sind sauber und akkurat. Für die Maske habe ich die ersten Tests aus MDF geschnitten, weil MDF günstig ist. Ursprünglich wollte ich dir Maske wie bei Hugo lackieren. Da ich selber nicht gut lackieren kann, suchte ich nach Alternativen und bin bei Plexiglas hängen geblieben. Dieses Material gibt es in verschiedenen Farben.

Für diese Version habe ich graues und schwarzes Plexiglas ausgewählt. Grau weil es am nächsten an die Erscheinung alter Retro Bildschirme und elektrischen Geräte erinnert. Die schwarzen Outlines definieren den Act optische besser. Die Applikationen an der Seite geben ihm mehr Dynamik und die Rückseite bekommt einen schönen optischen Bruch.

Stimmverzerrer und Roboterstimme

Steve hat eine Roboterstimme. Der Stimmverzerrer und die Aktivbox befinden sich im Rucksack, den er trägt.

Bucht die „Steve Machine“ Roboter Show

Steve Machine ist der ideale Act, wenn es um technische Themen geht oder ihr einen Eyecatcher für den Messestand braucht. Er funktioniert ebenfalls für das Begrüßung auf Events, als mobilen Act oder auf einer Bühne als Ansager.

Schreibt mir eine Mail an stefan@pantomime-popkultur.de oder ruft mich an. Ich erstelle Euch gern ein unverbindliches Angebot.