Oliver Pollak ueber Mime Corporel Dramatique: „Man muss sein Publikum nicht zuplappern, um zu wirken.“

By |Categories: ARTIKEL, Interview, Pantomimen|Tags: , |

In Deutschland gibt es nur eine Handvoll Menschen, die Mime Corporel so lange studiert haben, dass es in Fleisch und Blut übergegangen ist. Für Berlin ist das mit Sicherheit Oliver Pollak. Seitdem ich einige Privatstunden genommen habe, weiß ich um das Potenzial dieser speziellen Mimeform, die auch gern als "Grammatik des Körpers" bezeichnet wird. Für mich ist es fazinierend, welche mächtigen Bilder erzeugt werden können und wir sich die Präsenz des Schauspielers in kurzer Zeit verbessert. Ich traf mich vor kurzem mit Oliver auf einen Kaffee und sprach mit ihm über Mime Corporel, Étienne Decroux und wie man mit dem Üben beginnt.