Am 30. April wird traditionell die Walpurgisnacht gefeiert. Das Fest geht zurück bis ins Mittelalter. Der Name kommt von der Heiligen Walburga, die genau am 1. Mai heilig gesprochen wurde. Die Nacht zu diesem Feiertag wird gern mit Lagefeuer und Hexentanz gefeiert.

Auch wir tanzten in den Mai. Diesmal in Chemnitz. Der Arthur e.V. lud uns ein. Er ist in Chemnitz eine wichtige Institution und fester Anlaufpunkt für alternative Kultur.

Mit viel Liebe haben die Mitglieder ein Fest auf die Beine gestellt, dass sich sehen lassen kann. Mit Lagefeuer, Knüppelkuchen, Bands und Kunstmarkt. Wir hatten eine Menge Spaß und auch die Gäste haben den Mai so begrüßt wie es sich gehört: Mit Singen, Feiern und Geselligkeit. Hier ein paar Eindrücke. Danke an das gesammte Arthur Team.

Erst vorsichtig von weiten...

...dann schauen sich die Kleinen das von ganz nah an.

Der Experte für das Feuer ist auch schon da.

Die Helfer gönnen sich ihre wohl verdiente Pause

Mit viel Liebe geschmückt

Unsere Show mit Lachen...

...und Weinen.

Auf das Feuer mit Knüppelkuchen haben sich alle schon gefreut

Mit handgemachter Musik klingt der Abend aus

Eins noch…

Unsere Maschinenmenschen fühlen sich auch auf traditionell urigen Festen wohl. Probiert es das nächste Mal aus und bucht Eure persönlichen Roboter samt Pantomime Show. Schreibt eine Mail an stefan@pantomime-popkultur.de und erzählt mir, was ihr vorhabt.