Es ist wundervoll wieder in Großenhain zu spielen. Nicht nur weil das unser Heimatort ist, sondern weil nach dem Tornado 2010 die Stadt wieder zu blühen geginnt. Damals wütete ein Wirbelsturm so stark, dass Großenhain und Umgebung stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Das Erlebnisfest 2010 musste abgesagt werden weil der Stadtpark komplett verwüstet war. Hundert Jahre alte Bäume wurden entwurzelt und hinterlassen große Schneisen. 

Baut auf, baut auf

Die Großenhainer haben ihr Schicksal in die Hand genommen und das Beste daraus gemacht. Da wurde ordentlich angepackt und alles wieder hergerichtet. Zum Erlebnisfest 2012 merkt man zwar, dass viele Bäume fehlen, doch die wachsen auch wieder. Das komplette Areal wurde aufgeräumt und hergerichtet. Das Erlebnisfest der Sinne ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und zieht viele Besucher an.

Wie immer werden Kunstwerke ausgestellt

Alle Sinne werden gefordert

Action für die Kleinen…

…Konzerte für die Großen

Leckerein für Alle

Auf Segways unterwegs

Wir hatten uns für das Festival etwas ganz besonderes ausgedacht. Damit wir auf dem weitläufigen Gelände auch den abgelegensten Winkel bespielen können, haben wir uns zwei Segways geschnappt. Damit fuhren und performten wir durch den gesamten Park. Bevor die Zuschauer realisierten was da vorbei fuhr, waren wir schon wieder weg. Mal zeitlupenartig synchron, mal blitzschnell ändern wir Geschwindigkeit und Richtung. Viele Fotos wurden geschossen und eins ist klar. Das war nicht das letzte Mal, dass wir uns die Segways zur Brust nehmen.

Vielen Dank an Jörg Withulz und die Stadt Großenhain für das Fest. Wir kommen gerne wieder.

Ein Spaß für alle Kinder. Jeder bekommt einen „High five“.

Synchron in Zeitlupe

Jochen der Elefant war wieder mit von der Partie

So schnell wie sie gekommen sind, verschwinden sie auch wieder. Bis zum nächsten Mal.

Bevor ich es vergesse…

Der Robot Walk Act kommen auch in Euren Park. Schreibt mir eine Email an stefan@pantomime-popkultur.de. Ich melde mich umgehend bei Euch.