Pablo Zibes ist sehr präsent im Netz. Der Pantomime aus Argentinien fühlt sich in Deutschland wohl und bietet verschiedenen Walking Acts an. Wir konnten uns nicht persönlich treffen, deswegen fällt der heutige Steckbrief kleiner aus. Ich hoffe zu einem späteren Zeitpunkt habe ich Gelegenheit, ein ausführlicheres Interview mit ihm zu führen. 

Wie bist Du zur Pantomime gekommen?

Nach einer Ausbildung an der Escuela Municipal de Arte Dramático (EMAD) in Buenos Aires widmete ich mich der Pantomime. Ich besuchte mehrere Kurse in Argentinien und Europa (Scuola Teatro Dimitri). Im Verlauf einer Reise, die mich durch Europa und Asien führte, konnte ich intensive Erfahrungen als Pantomime und Straßenkünstler sammeln.

Was bietest Du in Deinem Repertoire an?

Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt im Bereich der Walkacts. Diese kann man auf diversen Festivals, Messen und Events sehen.

Wie kann man mit Dir am besten Kontakt aufnehmen?

Besucht meine Homepage pablo-zibes.de. Dort findet Ihr alle Daten, die Ihr benötigt.

Weitere interessante Artikel:

Pantomime Steckbrief #1 mit Selina Senti: “Pantomime holt die Menschen an einem ganz anderen Ort ab.”

Anke Gerber ueber “Anatomie der Pantomime” und das Handwerk des Schauspielers

Robot Walking Act