Der Pantomime Steckbrief stellt in regelmäßigen Abständen Künstler vor, in dessen Herzen das Feuer für visuelles Theater, Puppenspiel und Körpertheater brennt. Die Serie startet in mit Selina Senti aus Berlin, die mir öfter im Mimezentrum Kreuzberg über den Weg gelaufen ist.

Selina Senti ist 1981 geboren und in der Schweiz aufgewachsen. Sie ist ausgebildete Lehrerin und Pantomimin.

Wie bist Du zur Pantomime gekommen?

Begonnen hat alles mit einem kleinen Quartierzirkus, der immer grösser und grösser wurde und bei dem ich 12 Jahre lang dabei blieb. Danach kamen Stationen in einem französischen Animationszirkus als Trainerin, danach ein Jahr lang Wohnwagenleben in einem schweizer Variete, wo ich als Lehrerin, Artistin und in der Organisation mit dabei war. Auf der Clownschule entdeckte ich meine Passion für Pantomime bei Rolf Mielke, wechselte dann trotzdem zur Schauspielschule (weils da mehr Pantomime-Unterricht gab) und machte schluss und endlich die Pantomime-Ausbildung an der Etage e.V. in Berlin.

Was bietest Du in Deinem Repertoire an?

  • „Frau Elfriede Peil -die alte Frau“, ein Bühnenstück, ca. 45 Minuten
  • „Der Gottesdienst“, Pantomime mit Personnagewechsel, ca. 7 Minuten
  • Walk acts
  • „Lilli und die goldene Kugel“, Clownstück für und mit Kindern, ca. 45 Minuten
  • „Lilli geht auf eine Reise“, Clownstück für und mit Kindern

Was war Dein schönstes Erlebnis auf der Bühne?

Beim Tolllwood-Festival in München spielten wir „Taborka – Wasserreich“. Als Elfe Vielleicht sollte ich der „Sekretärin“ eine Glocke geben, warf sie aber statt dessen ins Publikum. Die Sekretärin rannte hinterher, ein Zuschauer warf die Glocke dem Nächsten zu, die Sekretärin keuchend hinterher, bis sie sie wieder mir zurück warfen. Dieses Zusammenspiel mit dem Publikum war wunderschön!

Warum sollte jede Veranstaltung mindestens einen stummen Act haben?

Weil der Körper viel mehr ausdrücken kann, als Worte es können. Und weil diese Kunst die Menschen an einem ganz andern Ort abholt und verzaubert als andere Bühnenkünste.

Welche visuellen Künstler gefallen Dir am meisten?

  • TANTEHORSE (Prag)
  • Slava von Inzhest (Minsk)
  • Cie. Bodecker&Neander (Berlin)
  • JunJun (Japan)
  • Teatr Novoga Fronta (Prag)
  • Teatr Formy (Wroclaw)
  • Theatre Fragile (Berlin)

Wie kann man mit Dir am besten Kontakt aufnehmen?

Email: manouche@gmx.net

Tel.: 030 755 68 136

Facebook: Frau Elfriede Peil

mime-minimale.com

Schreibt Selina eine Mail und fragt, welche Ihrer Stücke auf Eurer Veranstaltung optimal sind.

Weitere interessante Artikel:

Oliver Pollak ueber Mime Corporel Dramatique: “Man muss sein Publikum nicht zuplappern, um zu wirken.”

Mime und Pantomime Festivals, eine Liste

Pantomime Show